Die Erosion des Gemeinnützigen

Im Spam-Ordner fand ich kürzlich eine Nachricht mit dem Betreff „Foster-Naturkleidung ist Gemeinwohlunternehmen“. Was hat Seidenwäsche mit Gemeinwohl zu tun? Die Mail verkündet: „Wir haben unsere erste Gemeinwohlbilanz abgeschlossen. Das Zertifikat dazu wird in wenigen Tagen ausgestellt.“ Die Gemeinwohlbilanz messe … Weiterlesen

Diskurs stiften

Viele wünschen sich was Praktisches von Stiftungen: den Spezial-Rollstuhl für Behinderte, den pädagogisch wertvollen Spielplatz, den Museumsanbau oder die Laborausrüstung. Diskurs – die kollektive Bewusstseinsbildung und Entscheidungsvorbereitung durch miteinander Reden – steht nicht so hoch im Kurs. Reden reimt sich … Weiterlesen

Gemeinwohl zwischen Haltung und Gesetz

Das renommierte Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) hat zum Jahreswechsel eine Studie von Anja Hirsch, Moritz Neujeffski und Dieter Plehwe zu „Unternehmensstiftungen“ vorgestellt. Die Studie hat erhebliche Aufmerksamkeit in Qualitätsmedien gefunden, wurde allerdings kurz darauf zur Überarbeitung zurückgezogen und ist … Weiterlesen

Bürger-Engagement in Stiftungen

Die Begriffe sind vielfältig: Ehrenamt, freiwilliges Engagement, Bürger-Engagement… Zusammengefasst werden sie häufig unter dem Oberbegriff der Zivilgesellschaft, obwohl das Ehrenamt – z. B. der Schöffe in der Strafkammer, der Gemeinderat oder der ehrenamtliche Bürgermeister – sehr viel mehr umfasst. Wenn … Weiterlesen

Stiftungen und politische Arena

Zum Jahresende denkt mancher Mitbürger noch einmal über Kontostand und Steuern nach. Schließlich beteiligt sich das Finanzamt mehr oder weniger großzügig an Spenden und Zustiftungen. In Zeiten verschärfter Politisierung mag man auch eine Zuwendung an eine unterstützungswürdige Partei in Erwägung … Weiterlesen

Stiftungsmissbrauch

Kürzlich zeigte die ARD wieder einmal eine Verfilmung von Henning Mankells „Der Mann, der lächelte“. In dem Krimi von 1994 steht ein sympathischer Erbe eines großen Vermögens im Mittelpunkt – ein Philanthrop, der mit seiner Stiftung auf einem Schloss in … Weiterlesen

Projekt-Exit als Dilemma

Nichts währt ewig – das gilt auch für Stiftungsprojekte. Aber der Exit aus einem etablierten Projekt stellt Stiftungen vor das eine oder andere Dilemma. „Ade, Chamisso-Preis?“ So titelten die Autoren Ilija Trojanow und José F. A. Oliver am 20. September … Weiterlesen

Dürfen Stiftungen Schwäche zeigen?

„Schwindet das Harmoniebedürfnis im Stiftungssektor?“ titelte das Fachmagazin „Die Stiftung“ in der Juli-Ausgabe. Der „Raum für kontroverse Debatten und Selbstkritik“ sei „viel zu klein“, werde „von Stiftungsvertretern und Dienstleistern gleichermaßen“ bemängelt. Unter letzteren wurde auch ich zitiert, während sich viele … Weiterlesen

Stiftung 4.0

Ob deutsche Stiftungen den digitalen Wandel verschlafen, wird immer wieder diskutiert – sehr prononciert zum Beispiel von Sebastian Haselbeck. Die digitale Schere in der Stiftungswelt geht weit auseinander. Viele Stiftungen sind nicht einmal im Internet angekommen. Ihre digitale Existenz beschränkt … Weiterlesen

Stiften mit Wirkung

  Wirkung – davon träumen Viele in der Philanthropie. Gerade hat Susanne Klatten – Deutschlands reichste Frau – 100 Millionen Euro für gemeinnützige Projekte mit „Wirkung“ ausgelobt. Projektname „SKala“. Sie bedient sich dafür nicht ihrer eigenen Herbert Quandt-Stiftung sondern des … Weiterlesen